Allgemeine Mitteilungen

Allgemeine Mitteilungen (110)

Donnerstag, 12 März 2015 17:10

Landessportverband begrüßt Bildungszeitgesetz

Written by

Info an alle Vereine, Übungsleiter und Trainer:

Damit können Übungsleiter/Trainer ihre Lizenzausbildung und die Fortbildung bestreiten, ohne zukünftig Urlaub opfern zu müssen. Die Kosten der Schulung trägt i.d.R. der Verband, und die Urlaubstage/Bildungstage finanziert der Arbeitgeber. Das Urlaubskonto bleibt geschont. Eine tolle Erleichterung für alle, die im Sport tätig sind oder sein wollen.

Pressemitteilung des Landessportverbandes Baden-Württemberg e. V. Landessportverband begrüßt Bildungszeitgesetz

Stuttgart, 12.03.2015 – Arbeitnehmer in Baden-Württemberg können sich ab Juli 2015 für bis zu fünf Tage pro Jahr für eine politische, ehrenamtliche oder berufliche Weiterbildung freistellen lassen. Der Landessportverband Baden-Württemberg (LSV) begrüßt das Bildungszeitgesetz, das der Landtag am Mittwoch verabschiedet hat. Da die Bildungszeit im ehrenamtlichen Bereich beansprucht werden kann, profitieren auch Sportvereine davon.

„Das ist eine äußerst positive Nachricht für den organisierten Sport. Auch wenn Baden-Württemberg eines der letzten Bundesländer ist, die den sogenannten Bildungsurlaub einführt, zählt letztlich das Ergebnis. Mit dem Gesetz bekommen unsere Ehrenamtlichen mehr Zeit, um sich auch außerhalb von Wochenenden und Abendstunden weiterzubilden und zu qualifizieren. Mit dem Gesetz wird das Ehrenamt deutlich gestärkt. Die Sportorganisation ist der größte außerschulische Bildungsträger und möchte dieser Herausforderung durch Qualifizierungs- und Bildungsmaßnahmen auch in Zukunft gerecht werden. Diesem Anspruch kommt das Bildungszeitgesetz entgegen, da die Möglichkeit zur Ausbildung von Führungskräften und weiteren Funktionsträgern im Sport verbessert wird. Letztlich kommt dies auch dem Arbeitgeber zugute“, erklärt LSV-Präsident Dieter Schmidt-Volkmar. „Wir fordern allerdings, dass in der Rechtsverordnung zeitnah die Ausbildungsgänge festgelegt werden, für die ein Anspruch auf Bildungszeit besteht. Hier brauchen wir schnell Klarheit.“

Das Gesetz zur Stärkung des Ehrenamts in der Jugendarbeit (Sonderurlaubsgesetz) und die damit verbundene unbezahlte Freistellung für maximal zehn Tage pro Kalenderjahr bleiben vom neuen Bildungszeitgesetz unberührt.

Pressekontakt:

Sabine Fauth Referat Kommunikation Landessportverband Baden-Württemberg e. V.

Fritz-Walter-Weg 19

70372 Stuttgart

Tel.: 0711/280 77-853

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! www.lsvbw.de

Bei der am 07.02.2015 durchgeführten Mitgliederversammlung des WRIV wurden einige Sportler und Funktionäre geehrt

1 x Bronzene Ehrennadel, 5 x Silberne Ehrennadel, 3 x Goldene Ehrennadel und 4 Sonderehrungen

Ehrungen MV 2015.pdf

 

  2015-02-07 - WRIV - Mitgliederversammlung - public.pdf

Jahresbericht Rollkunstlauf 2014 Bericht der Kunstlaufkommission über das Sportjahr 2014.pdf

Jahresbericht Inline, Fitness und Speedskating 2014 SK IFS Jahresbericht 2014.pdf

Jahresbericht Inline-Hockey und Inline-Skater-Hockey 2014 SK ISH Jahresbericht WRIV 2014.pdf

Jahresbericht Skateboard, Inline-Street und Inline-Alpin JB 2013-14_Gabriele Lenz_WRIV.pdf

Die neue Anti-Doping-Ordnung des Deutschen Rollsport- und Inlineverbandes e.V. wurde durch das Präsidium am 08. November 2014 beschlossen und zum 01. Januar 2015 in Kraft gesetzt. m Zusammenhang damit müssen auch alle Sportler, welche an nationalen Rennen teilnehmen, eine neue Schiedsvereinbarung unterschreiben.

DRIV_ADO_2015.pdf

neue DRIV-ADO

Schiedsvereinbarung_DRIV_2015.pdf

neue DRIV-Schiedsvereinbarung

Wer in den einzelnen Sportkommissionen des DRIV die unterschriebenen Schiedsvereinbarungen einsammelt, wird über die jeweils Zuständigen der SK's bekanntgegeben

Donnerstag, 23 Oktober 2014 07:45

dsj-Zukunftspreis.

Written by

DSJ-Info:

Im kommenden Jahr verleiht die Deutsche Sportjugend zum fünften Mal den dsj-Zukunftspreis. Ausgezeichnet werden Sportvereine mit besonders innovativen Projekten mit und für Kinder bis etwa 12 Jahre. Schwerpunktthema der aktuellen Ausschreibung ist die Inklusion von Kindern mit und ohne Behinderung. Interessierte Vereine können sich ab sofort auf unserer Internetseite www.kinderwelt-bewegungswelt.de bewerben. Die Bewerbungsfrist endet am 31. Januar 2015. Der Zukunftspreis ist mit Geld- und Sachpreisen im Wert von insgesamt über 10.000 Euro dotiert. Die von einer Fachjury ausgewählten drei besten Projekte werden im Rahmen einer Festveranstaltung am 15. Juni 2015 im Sport- und Olympiamuseum in Köln geehrt.

An alle Sportvereine, die innovative Projekte mit Kindern bis 12 Jahren mit Schwerpunkt „Inklusion von Kindern mit und ohne Behinderung“ umgesetzt haben!!!! Bewerbungsfrist: 31. Januar 2015!!!

dsj-Zukunftspreis 2015 Flyer.pdf PS-heh-20141015-Bewerbungsstart Zukunftspreis.pdf

Am vergangenen Freitag wurde im Rahmen der Ehrung verdienter Mitglieder bei der SV Winnenden die langjährigen Abteilungsleiterinnen der Abteilung Rollkunstlauf des SW Winnenden mit der Silbernen Ehrennadel des WRIV ausgezeichnet.

Ortstermin am heutigen Abend, 04.01.2014:

Der RRV (Rad- und Rollschuhverein) Bad Friedrichshall führte mit über 100 ehrenmtlichen Darstellern das Musical "Abba Mia" zm 4. Mal in dieser Wintersaison auf Rollschuhen auf. Eine tolle Veranstaltung in der ausverkauften Kocherwaldhalle.

Dank des großen und unermüdlichen Engagements der Abteilungsleiterin Rita Friede und ihren vielen Helfern war es ein Genuß, diese Veranstaltung miterleben zu dürfen. Tolle Leistungen der Sportler - von Klein bis Groß, Musik, Solostimme, Choreografie, Bühnenbilder, Kulisse......... einfach super!

Hanspeter Friede - Vorsitzender des RRV Bad Friedrichshall und WRIV-Präsident hatte in diesem Musical als Pfarrer eine tragende Rolle.

"Pfarrer Friede" inmitten seiner Gemeinde

Um das "neue" Amt des WRIV-Pfarrers mit der des WRIV-Präsidenten zu vereinbaren, entschloss er sich kurzerhand, die "kirchliche" WRIV-Trauung der erst vor wenigen Wochen geheirateten Gabriele Lenz (ehemals Brenner) vorzunehmen.

"Was der WRIV zusammenfügt, darf niemand trennen"

Ein sehr ehrwürdiger Akt, bei dem natürlich auch die WRIV-Trauzeugen - Vizepräsident Richard Gussmann (rechts)und SK-IFS-Vorsitzender Reiner Keppeler (links) - nicht fehlen durften und das "sakrale" Spiel mitmachten.......

Danke Hanspeter - es war ein wunderschöner Abend, an den ich/wir gerne zurückdenken

P.S. Keine Bange - nur Spiel, aber ein Schönes!!!! Wie das Musical! Hat aber irre Spaß gemacht

Ortstermin am heutigen Abend, 04.01.2014:

Der RRV (Rad- und Rollschuhverein) Bad Friedrichshall führte mit über 100 ehrenmtlichen Darstellern das Musical "Abba Mia" zm 4. Mal in dieser Wintersaison auf Rollschuhen auf. Eine tolle Veranstaltung in der ausverkauften Kocherwaldhalle.

Dank des großen und unermüdlichen Engagements der Abteilungsleiterin Rita Friede und ihren vielen Helfern war es ein Genuß, diese Veranstaltung miterleben zu dürfen. Tolle Leistungen der Sportler - von Klein bis Groß, Musik, Solostimme, Choreografie, Bühnenbilder, Kulisse......... einfach super!

Hanspeter Friede - Vorsitzender des RRV Bad Friedrichshall und WRIV-Präsident hatte in diesem Musical als Pfarrer eine tragende Rolle.

"Pfarrer Friede" inmitten seiner Gemeinde

Um das "neue" Amt des WRIV-Pfarrers mit der des WRIV-Präsidenten zu vereinbaren, entschloss er sich kurzerhand, die "kirchliche" WRIV-Trauung der erst vor wenigen Wochen geheirateten Gabriele Lenz (ehemals Brenner) vorzunehmen.

"Was der WRIV zusammenfügt, darf niemand trennen"

Ein sehr ehrwürdiger Akt, bei dem natürlich auch die WRIV-Trauzeugen - Vizepräsident Richard Gussmann (rechts)und SK-IFS-Vorsitzender Reiner Keppeler (links) - nicht fehlen durften und das "sakrale" Spiel mitmachten.......

Danke Hanspeter - es war ein wunderschöner Abend, an den ich/wir gerne zurückdenken

P.S. Keine Bange - nur Spiel, aber ein Schönes!!!! Wie das Musical! Hat aber irre Spaß gemacht

Sonntag, 15 Dezember 2013 22:49

Grußbotschaft zum Jahresschluß

Written by

Und wieder ist ein Jahr vorüber … mit vielen welt- und sportpolitischen Ereignissen. Bach wird Präsident beim IOC und Hörmann folgt ihm als Nachfolger im DOSB, die neue Bundesregierung lässt auf sich warten, die Landesregierung sichert dem Sport den Fortbestand des Solidarpaktes zu und die Mitgliederversammlung des DRIV hat zwei neue Württemberger ins Präsidium gewählt.

Info an alle Vereine: der WLSB möchte darüber informieren, dass das Bundesministerium der Finanzen mit Schreiben vom 07.11.2013 (auch aufgrund des im März 2013 beschlossenen Gesetzes zur Stärkung des Ehrenamtes) neue Muster für Zuwendungsbestätigungen (Spendenbescheinigungen) veröffentlicht und hierzu zahlreiche Erläuterungen gemacht hat (s. Anlage). Für gemeinnützige Vereine/Verbände sind im Regelfall zunächst die beiden neuen Muster für Geldzuwendungen/Mitgliedsbeitrag und für Sachzuwendungen zu verwenden. Dies sind die Anlage Nr. 3 und die Anlage Nr. 4 in dem beigefügten Schreiben des Bundesministeriums der Finanzen. Die neuen Muster für Zuwendungsbestätigungen sind ab sofort zu verwenden. Es wird seitens der Finanzverwaltung nicht beanstandet, wenn bis zum 31. Dezember 2013 die bisherigen Muster für Zuwendungsbestätigungen verwendet werden.

 

BMF-Schreiben mit Muster vom 07_11_2013.pdf

Seite 4 von 8