Allgemeine Mitteilungen Die gebürtige Dortmunderin wurde 1952 bei der ersten WM in Deutschland Weltmeisterin in der Dortmunder Westfalenhalle. Von 1950 bis 1954 wurde sie fünf Mal Deutsche Meisterin und einmal Europameisterin. 1960 wurde sie nach Mosambik eingeladen um als Trainerin für ein halbes Jahr tätig zu sein. Es folgte ein weiterer Aufenthalt bei dem sie ihren späteren Ehemann kennenlernte. Bis 1976 trainierte sie viele Rollsportler, organisierte regelmäßig Schaulaufen, sowie Meisterschaften mit den Nachbarländern Südafrika, Simbabwe und Angola. Viele ihrer ehemaligen Schüler und Schülerinnen zogen nach Portugal und engagieren sich bis heute im Rollsport. Ab 1976 war sie beim RKV Neckarweihingen aktiv und baute die Rollsportabteilung maßgeblich mit auf bis sie 1998 ihre lange Karriere beendete.
Rollkunstlauf Auf der Online-Sitzung der Sportkommission Rollkunstlauf am 20.03.2021 wurde Manuela Hinderberger als Nachfolgerin vonManuela Mähner gewählt. Damit führt sie zusammen mit Angelika Ohlau als Doppelspitze die Sportkommission Wir wünschen Manuela für das neue Amt viel Erfolg und eine gute Zusammenarbeit mit Präsidium und den Vereinen Gleichzeitig bedanken wir uns bei Manuela Mähner für die geleistete Arbeit. Sie bleibt der SK weiterhin erhalten als Referentin für Passwesen/Wettbewerbsorganisation
Inline-Skaterhockey Inlinehockey und Inline-Skaterhockey_Jahresbericht WRIV 2020.pdf
Roller Derby Auf der Online-Sitzung der Sportkommission RollerDerby am 17.03.3021 wurde Christine Eiche zur neuen Vorsitzenden gewählt. Stellvertreterin ist Sandra Schmitz (WRIV-Vizepräsidentin für Finanzen) Christine Eiche kommt vom MTV Stuttgart und war dort bereits Vorsitzende der Abteilung Wir wünschen ihr für das neue Amt viel Erfolg und eine gute Zusammenarbeit mit Präsidium und den Vereinen
Skateboard/Longboard Jahresbericht_WRIV Skateboard_2020.pdf
Bestandserhebung Die Unterlagen zur Bestandserhebung können hier abgerufen werden ...