Herzlich Willkommen beim Württembergischen Rollsport- und Inline-Verband e.V.

Nachdem man sich im BW-Team letztes Jahr noch über 29 Medaillen freuen konnte, waren es dieses Jahr schon 40. Dies lag unter anderem auch am vor 1,5 Jahren gegründeten Talentkader, der erstmals 6 Sportler(innen) zur DM schicken konnte. Sie steuerten insgesamt 8 Medaillen bei und mit Jakob Storz vom SAV Neuhausen gab es sogar einen Gesamtsieger bei den Schüler A11.

Das neue Talent-Konzept scheint sich bereits nach kurzer Zeit zu bewehren.

Mit Larissa Gaiser, Maurice Marosi und Camillo Acosta konnten weitere BaWü-Athleten die Gesamtwertung Ihrer Altersklasse gewinnen. Für Lorenz Müller ging ebenfalls ein Traum in Erfüllung. Er konnte über die 3000m Punkte die Goldmedaille gewinnen und befindet sich vor der EM in toller Form.

Camillo Acosta dominierte die 500m Sprintausscheidung und konnte sich ebenfalls die Goldmedaille sichern. Pechvogel der Veranstaltung war Manuel Eppinger, der über 500m bereits die Goldmedaille gewonnen hatte. Das Rennen wurde aber aufgrund einer falschen Setzung innerhalb von nur 14 Minuten wiederholt. Dort musste er sich einem nachgerückten Sportler aus Groß-Gerau geschlagen geben. In Summe eine äußerst fragwürdige Vorgehensweise des Schiedsrichterteams und des Wettkampfbüros, da der Fehler wohl schon vor dem Start des ersten Laufes bekannt war. Im 1.000m Finale verletzte sich Eppinger dann auch noch unglücklich beim Start und musste bei der abschließenden Staffel passen.

Auch Maurice Marosi, einer der überragenden Athleten der DM wurde wegen einer Kleinigkeit aus dem 500m Wettkampf ausgeschlossen. Er hatte vergessen, seine Startnummer zu tragen. Regelkonform war die Disqualifikation, jedoch muss man sich fragen, ob es für die Schiedsrichter bei 4 Startern wirklich ein Problem dargestellt hat und ob nicht mit etwas mehr Fingerspitzengefühl eine so harte Entscheidung vermieden werden konnte.

In Summe dennoch eine überragende Leistung des Teams aus BaWü, das nun auch in Teilen für die Europameisterschaft in Oostende (Belgien) von den Nationaltrainern nominiert wurde.

Mit Lorenz Müller, Maurice Marosi, Manuel Eppinger, Katja Kaiser, Nina Auer, Camillo Acosta und Larissa Gaiser werden gleich 7 Athleten für Deutschland auf Medaillen-Jagd gehen.

Die Ergebnisse der Athletinnen und Athleten im Überblick:

Schüler A11: Jakob Storz (SAV Neuhausen): 3x Gold, 1x Silber + Gesamtsieger Max Schlegel (SAV Neuhausen): 3x Silber Eric Zhang (TSuGV Großbettlingen): 1x Silber, 2x Platz 4 Emma Schröder (SAV Neuhausen): Platz 5 über 200m TT

Kadetten: Nele Schuler (arena geisingen): Platz 8 über 5.000m Ausscheidung trotz Sturz

Jugend: Melissa Zimmermann (TSuGV Großbettlingen): Platz 13 über 1.000m Alessia Wittmack (SCC Heilbronn): Top 5 Lorenz Müller (VFL Ulm): 1x Gold, 2x Bronze

Junioren: Manuel Eppinger (TSuGV Großbettlingen): 2x Silber Luca Storz (SAV Neuhausen): 1x Bronze Maurice Marosi (Speedteam Bodensee): 4x Gold, 1x Bronze + Gesamtsieger Katja Kaiser (arena geisingen): 2x Bronze

Aktive: Lea Hadzezulfic (TSV Bernhausen): Top 10 Platzierung Larissa Gaiser (TSuGV Großbettlingen): 3x Gold, 2x Silber + Gesamtsiegerin Marvin Klotz (SCC Heilbronn): 1x Bronze Camillo Acosta (arena Geisingen): 1x Gold, 1x Silber, 2x Bronze + Gesamtsieger

AK60: Jochen Glasbrenner (Speedteam Stuttgart): 1x Silber, 2x Bronze

AK70: Dieter Schellmann (SCC Heilbronn): 1x Gold, 1x Silber, 1x Bronze

AK80: Roman Laubhan (SCC Heilbronn): 3x Gold Sepp Trunk (SCC Heilbronn): Platz 4

Gold: 16x Gold

Silber: 12x Silber

Bronze: 12x Bronze

 

Bericht: Andreas Ratzke

Fotos: Ralf Marosi